CAMPING: Flexibler Urlaub in den eigenen vier Wänden

Linnenberg Allgemein Hinterlasse uns einen Kommentar

Wer nicht auf Urlaub in einem Luxus-Hotel mit All-inclusive Verpflegung steht, für den ist Camping mit Selbstverpflegung genau das richtige: Pure Entspannung auf einem kostengünstigen Zeltplatz. Für viele Urlauber ist Camping nicht nur ein Urlaubstrip, sondern eine Lebenseinstellung. Aus diesem Grund sollte die Reise auf keinen Fall ins Wasser fallen! Aber wie sichere ich meinen Camping- Urlaub richtig ab?

Vorerst ist es wichtig, eine Wohnwagenversicherung abzuschließen. Dabei sollte man darauf hinweisen, dass die Kfz- Haftpflichtversicherung eine Pflichtversicherung darstellt. Diese schützt Sie, wenn Sie andere mit Ihrem Wohnwagen beschädigen. Jedoch lässt sich die Teil- oder gar Vollkaskoversicherung eher anbieten.

Mitversichert in der Teilkaskoversicherung:

  • Unwetterschäden (Sturm, Hagel, Blitz)
  • Diebstahl
  • Wildunfall
  • Glasschäden
  • Brand

Mitversichert in der Vollkaskoversicherung:

  • Alle Gefahren der Teilkaskoversicherung
  • Vandalismus
  • Selbstverschuldete Unfälle

Inhaltsversicherung

Wichtig ist es dabei allerdings, „die Hausratversicherung für Ihr Wohnmobil“ nicht zu vergessen: Denn in der Kaskoversicherung sind immer nur fest mit dem Wohnmobil verbundene Teile versichert. Was passiert aber mit dem Gepäck und möglichen Wertgegenständen? All diese losen Teile versichert die Inhaltsversicherung. Je nach Tarif ist entweder nur das Reisegepäck versichert oder auch elektronische Geräte. Vergleichen lohnt sich hier!

ACHTUNG: Bargeld und Schmuck sind in der Regel nicht mitversichert!

Einige Versicherer bieten neben der Inhaltsversicherung auch einen Hausratstarif mit einer „Mobildeckung“ an. Dieser Vertragszusatz sichert Ihr Eigentum auch bei vorübergehender Unterbringung im Wohnwagen ab. Welche Absicherungsform besser für Sie geeignet ist, sprechen wir gerne gemeinsam mit Ihnen ab. Dazu stehen wir Ihnen gerne telefonisch oder per Mail zur Verfügung.

Schutzbrief für Wohnmobile

Selbst wenn Sie für Ihren PKW bereits einen Schutzbrief abgeschlossen haben, benötigen Sie einen weiteren explizit für Ihr Wohnmobil.

Zu den Leistungen des Schutzbriefes zählen:

  • Die klassische Pannen- und Unfallhilfe
  • Abschleppdienst
  • Bergung
  • Evtl. Mietwagen, Übernachtungskosten oder Krankenrücktransport

Kontaktieren Sie uns bitte, wenn Sie weitere Informationen zu diesem Thema wünschen!

Über den Autor

Linnenberg

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.